Abwasserentsorgung in Magdeburg

Die Abwasserbeseitigung gehört zu den hoheitlichen Aufgaben der Kommune. Die Landeshauptstadt hat die Konzession zur Abwasserentsorgung an die Abwassergesellschaft Magdeburg mbH vergeben, ein privatrechtliches Tochterunternehmen der SWM Magdeburg.
Abwasser bezeichnet durch den Gebrauch in Haushalten und Betrieben verändertes abfließendes Wasser, sowie jedes in die Kanalisation gelangende Wasser. Man unterscheidet z.B. Schmutz-, Regen-, Fremd-, Misch- und Kühlwasser. Das über 1000
Kilometer lange Kanalnetz leitet das Abwasser von rund 240.000 Magdeburgern zum Klärwerk Magdeburg/Gerwisch ab.

Im Klärwerk Magdeburg/Gerwisch wird das Abwasser behandelt, indem mechanisch absetzbare und aufschwimmende Schmutzstoffe abgetrennt und gelöste Abwasserbestandteile biologisch abgebaut werden.

Das Klärwerk Magdeburg/Gerwisch verfügt mit seiner gleichzeitigen Stickstoff- und Phosphor-Elimination sowie der Schlammbehandlung über eine moderne abwassertechnische Technologie. Das bei der Schlammbehandlung anfallende
Klärgas wird in einem Blockheizkraftwerk energetisch verwertet.

Klärwerk Magdeburg/Gerwisch

Kanalnetz

Pumpwerke